Select Page

Rundgang durch die Enterprise D

Rundgang durch die Enterprise D

Quelle: EnterpriseD 3D Project

Es gab schon eini­ge Simu­la­tio­nen, die einen Rund­gang durch die Enter­pri­se D mög­lich gemacht haben. Doch die­se soll sie alle in den Schat­ten stel­len. 

Es ist wie­der mal Zeit für die Vor­stel­lung eines Fan­pro­jek­tes. Es gibt ja bereits zahl­rei­che Com­pu­ter­ani­ma­tio­nen, die einem die Enter­pri­se D auf den Bild­schirm brin­gen. Als letz­te bekann­te Ent­wick­lung fällt einem da wohl Pixel­t­rek ein. Die­se Ani­ma­ti­on war jedoch weni­ger Detail­ge­treu und eher nur als klei­ne Erkun­dung der Enter­pri­se zu sehen.
Neben eini­gen Spie­len, die auch die Kom­man­die­rung der Enter­pri­se erlaubt haben, wie z.B. Bridge Com­man­der, gibt es nun eine neue Ent­wick­lung.

Das Pro­jekt Enter­pri­seD 3D Pro­ject wid­met sich einer äußerst detail­lier­ten Gestal­tung der Enter­pri­se D sowohl von innen als auch von außen. Jason, der Pro­jekter­stel­ler, gibt sel­ber an, dass ihm die bereits exis­tie­ren­den vir­tu­el­len Tou­ren nicht weit genug gehen. Er möch­te, anders als vor­he­ri­ge Tou­ren, die nur eine 360° Tour ermög­lich hät­ten, ein naht­lo­ses Erleb­nis an Bord der Enter­pri­se ermög­li­chen. Man sol­le sich füh­len, als wäre man auf dem Schiff selbst.
Mög­lich gemacht wird dies auch durch die Benut­zung der ›Unre­al Engi­ne 4‹, die es ermög­licht das Raum­schiff mit­hil­fe der Ocu­lus Rift erkun­den zu kön­nen.
Nach inten­si­ver Stu­die zahl­rei­cher Ver­füg­ba­rer Quel­len, wie den TV Seri­en, Blue­prints und zahl­rei­chen wei­te­ren Infor­ma­tio­nen möch­te er das Schiff ori­gi­nal­ge­treu Nach­mo­del­lie­ren. Dass am Ende nicht alles so dar­ge­stellt wird, wie wir es aus Fil­men und Serie ken­nen, hängt auch damit zusam­men, dass man um Kos­ten zu spa­ren, in den Pro­duk­tio­nen nicht alles in kor­rek­ter Form und Grö­ße als Kulis­se gebaut hat.

Ein ers­ter unglaub­li­cher Ein­blick in die 3D Tour

Bis­her sind jedoch 80% des äuße­ren Erschei­nungs­bil­des, Decks 1 und 1.5, die Brü­cke und angren­zen­de Räu­me aus­ma­chen, zu 60% und Decks 2–4 zu 20% – 50% fer­tig­ge­stellt. Dar­un­ter zäh­len auch zahl­rei­che Erho­lungs­räu­me, sowie ein­zel­ne Crewquar­tie­re und das Shut­tle­han­gar. Wei­te­re Decks sind noch im Auf­bau, da sich der Ent­wick­ler bis­her jedoch allei­ne um das Pro­jekt küm­mert, wird die Umset­zung noch eini­ge Zeit dau­ern.
Wei­te­re Zie­le sind zudem, das Schiff mit Leben zu fül­len. Genau­er gesagt heißt das, Crew­mit­glie­der auf das Schiff zu brin­gen, die dort arbei­ten, Mis­sio­nen aus­füh­ren und Kom­mu­ni­zie­ren. Bis­her ist das Schiff ledig­lich ein Geis­ter­schiff. Ein wei­te­res Ziel ist die Erwei­te­rung um neue Pla­ne­ten­sys­te­me, der Raum­sta­ti­on DS9 und dem Ster­nen­flot­ten Haupt­quar­tier.

Die größ­te Her­aus­for­de­rung wird jedoch sein, die­se bis­her nur Vir­tu­el­le Tour zu einem eige­nen Spiel zu ent­wi­ckeln. Dies ist der größ­te Punkt auf der ToDo Lis­te des Ent­wick­lers. Bis­her ist ein Online Spiel mit ande­ren Fans geplant, in dem man eige­ne Quar­tie­re besie­deln kann, Mis­sio­nen aus­spie­len kann, wie bei­spiels­wei­se der Kampf gegen eine Ali­en Inva­si­on, oder auch sel­ber auf der Brü­cke das Kom­man­do über­nimmt.

Bevor das alles jedoch Rea­li­tät wer­den kann, wer­den noch die Lizenz­rech­te von CBS benö­tigt, ohne die das Pro­gramm nicht ver­öf­fent­licht wer­den darf. Außer­dem wird um Unter­stüt­zung auf ver­schie­dens­ten Gebie­ten, wie die Hil­fe zu pro­gram­mie­ren, zu desi­gnen, aber auch finan­zi­ell, gebe­ten.

About The Author

Kommentar verfassen

Videos

Loading...

Umfrage

Wie findest du die ersten beiden Episoden von Star Trek Discovery?

Melde dich bei unserem Newsletter an

Melde dich bei unserem Newsletter an

Folge den Sternenflottenfrequenzen und bleibe immer auf dem laufenden!

Du hast dich erfolgreich angemeldet