Select Page

»Enterprise E Bridge Reconstruction« oder ein »Mammut»projekt nimmt Formen an

<span class="dquo">»</span>Enterprise E Bridge Reconstruction« oder ein »Mammut»projekt nimmt Formen an

Quelle: Enterprise E - Bridge Reconstruction

Am 12. Novem­ber 2015 begab sich eine Grup­pe von lei­den­schaft­li­chen Rol­len­spie­lern auf die Suche nach einer geeig­ne­ten Loca­ti­on für den Nach­bau einer »Enter­pri­se E« Brü­cke. Hier seht ihr den Fort­schritt!

Es ist wahr­lich ein »Mammut»projekt was eini­ge Rol­len­spie­ler aus Ber­lin und Umge­bung gera­de umset­zen. Sie erfül­len sich ihren Traum vom Nach­bau einer »Enter­pri­se E« Brü­cke.

Das gan­ze Pro­jekt star­te­te im Sep­tem­ber letz­ten Jah­res mit der Suche nach einer geeig­ne­ten Loca­ti­on. Groß genug muss­te es sein, denn immer­hin muss­te die Brü­cke eines Raum­schif­fes dort ihren Platz fin­den. Letzt­end­lich haben sie jedoch einen geeig­ne­ten Ort an der Gren­ze von Bran­den­burg in Rhi­now (Bild oben links) gefun­den. Die ers­ten Schrit­te Rich­tung Roh­bau folg­ten auch sogleich, denn die Ver­scha­lung für das Fun­da­ment (Bild oben rechts) wur­de gefer­tigt, sowie eini­ge Zeit spä­ter das Beton­fun­da­ment gegos­sen.

Am 15.07.2016 beka­men sie dann ihre ers­te gro­ße Mate­ri­al­lie­fe­rung (Bild Mit­te links). Mit im Gepäck hat­te der LKW 22 cm dicke Span­plat­ten, 88 an der Zahl. Das Gesamt­ge­wicht der Lie­fe­rung betrug in etwa 6,6 Ton­nen. Nach dem Ein­la­gern erfolg­ten nun die wei­te­ren Schrit­te. Die Span­plat­ten wur­den inner­halb von 4 Arbeits­ta­gen lackiert und wit­te­rungs­be­stän­dig behan­delt. Jede Span­plat­te ist mit einer Grö­ße von 2,8 m x 2,07 m knapp 75 kg schwer. Ins­ge­samt wur­den 180 kg Holz­schutz­la­sur ver­wen­det.

 

Im nächs­ten Arbeits­schritt wer­den die Plat­ten aus­ge­legt und ange­zeich­net. Anschlie­ßend erfolgt das zurecht­sä­gen und zusam­men­set­zen des Brü­cken­fuß­bo­dens.

Gesucht wer­den zudem neue Mit­glie­der und flei­ßi­ge Hel­fer in und um Ber­lin, die sich am Pro­jekt aktiv betei­li­gen möch­ten!!!
Betrach­tet man die­se Bil­der sieht man, dass jedes ein­zel­ne Mit­glied die­ses Pro­jekts – trotz har­ter Arbeit – mit viel Moti­va­ti­on und Enga­ge­ment bei der Sache ist! Man spürt die Lei­den­schaft die hin­ter die­sem Traum steckt! Man fühlt, wie viel Spaß ihnen jeder ein­zel­ne klei­ne­re und auch grö­ße­re Schritt macht! Das »Star Trek Radio« wünscht der »Enter­pri­se E Bridge Recon­struc­tion« wei­ter­hin viel Spaß, Mut und vor allem Kraft!!! Wir sind auf eure wei­te­ren Schrit­te gespannt und wer­den in nächs­ter Zeit über den Bau­fort­schritt berich­ten!!!
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen – auch bzgl. Spen­den – fin­det ihr auf »Face­book« (face​book​.com/​E​n​t​e​r​p​r​i​s​e​E​B​r​idge/) und Home­page (Enter­pri­se E Bridge – Star Trek Kulis­sen­bau Ber­lin | Fan­pro­jekt)!
Was für ein groß­ar­ti­ges und atem­be­rau­ben­des Pro­jekt!!!

About The Author

Scotty

"Man erkennt den Autor aus der Schrift vielleicht deutlicher als aus dem Leben." (Johann Wolfgang von Goethe)

Kommentar verfassen

Videos

Loading...

Umfrage

Wie findest du die ersten beiden Episoden von Star Trek Discovery?

Melde dich bei unserem Newsletter an

Melde dich bei unserem Newsletter an

Folge den Sternenflottenfrequenzen und bleibe immer auf dem laufenden!

Du hast dich erfolgreich angemeldet