Select Page

»Enterprise E Bridge Reconstruction« oder ein »Mammut»projekt nimmt Formen an

<span class="dquo">»</span>Enterprise E Bridge Reconstruction« oder ein »Mammut»projekt nimmt Formen an

Quelle: Enterprise E - Bridge Reconstruction

Am 12. Novem­ber 2015 begab sich eine Grup­pe von lei­den­schaft­li­chen Rol­len­spie­lern auf die Suche nach einer geeig­ne­ten Loca­ti­on für den Nach­bau einer »Enter­pri­se E« Brü­cke. Hier seht ihr den Fort­schritt!

Es ist wahr­lich ein »Mammut»projekt was eini­ge Rol­len­spie­ler aus Ber­lin und Umge­bung gera­de umset­zen. Sie erfül­len sich ihren Traum vom Nach­bau einer »Enter­pri­se E« Brü­cke.

Das gan­ze Pro­jekt star­te­te im Sep­tem­ber letz­ten Jah­res mit der Suche nach einer geeig­ne­ten Loca­ti­on. Groß genug muss­te es sein, denn immer­hin muss­te die Brü­cke eines Raum­schif­fes dort ihren Platz fin­den. Letzt­end­lich haben sie jedoch einen geeig­ne­ten Ort an der Gren­ze von Bran­den­burg in Rhi­now (Bild oben links) gefun­den. Die ers­ten Schrit­te Rich­tung Roh­bau folg­ten auch sogleich, denn die Ver­scha­lung für das Fun­da­ment (Bild oben rechts) wur­de gefer­tigt, sowie eini­ge Zeit spä­ter das Beton­fun­da­ment gegos­sen.

Am 15.07.2016 beka­men sie dann ihre ers­te gro­ße Mate­ri­al­lie­fe­rung (Bild Mit­te links). Mit im Gepäck hat­te der LKW 22 cm dicke Span­plat­ten, 88 an der Zahl. Das Gesamt­ge­wicht der Lie­fe­rung betrug in etwa 6,6 Ton­nen. Nach dem Ein­la­gern erfolg­ten nun die wei­te­ren Schrit­te. Die Span­plat­ten wur­den inner­halb von 4 Arbeits­ta­gen lackiert und wit­te­rungs­be­stän­dig behan­delt. Jede Span­plat­te ist mit einer Grö­ße von 2,8 m x 2,07 m knapp 75 kg schwer. Ins­ge­samt wur­den 180 kg Holz­schutz­la­sur ver­wen­det.

 

Im nächs­ten Arbeits­schritt wer­den die Plat­ten aus­ge­legt und ange­zeich­net. Anschlie­ßend erfolgt das zurecht­sä­gen und zusam­men­set­zen des Brü­cken­fuß­bo­dens.

Gesucht wer­den zudem neue Mit­glie­der und flei­ßi­ge Hel­fer in und um Ber­lin, die sich am Pro­jekt aktiv betei­li­gen möch­ten!!!
Betrach­tet man die­se Bil­der sieht man, dass jedes ein­zel­ne Mit­glied die­ses Pro­jekts – trotz har­ter Arbeit – mit viel Moti­va­ti­on und Enga­ge­ment bei der Sache ist! Man spürt die Lei­den­schaft die hin­ter die­sem Traum steckt! Man fühlt, wie viel Spaß ihnen jeder ein­zel­ne klei­ne­re und auch grö­ße­re Schritt macht! Das »Star Trek Radio« wünscht der »Enter­pri­se E Bridge Recon­struc­tion« wei­ter­hin viel Spaß, Mut und vor allem Kraft!!! Wir sind auf eure wei­te­ren Schrit­te gespannt und wer­den in nächs­ter Zeit über den Bau­fort­schritt berich­ten!!!
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen – auch bzgl. Spen­den – fin­det ihr auf »Face­book« (face​book​.com/​E​n​t​e​r​p​r​i​s​e​E​B​r​idge/) und Home­page (Enter­pri­se E Bridge – Star Trek Kulis­sen­bau Ber­lin | Fan­pro­jekt)!
Was für ein groß­ar­ti­ges und atem­be­rau­ben­des Pro­jekt!!!

About The Author

Scotty

"Man erkennt den Autor aus der Schrift vielleicht deutlicher als aus dem Leben." (Johann Wolfgang von Goethe)

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Videos

Loading...

+++

//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

Logbuch des Captains

[power­pres­s_­play­list channel=»logbuchdescaptains«]

Melde dich bei unserem Newsletter an

Melde dich bei unserem Newsletter an

Folge den Sternenflottenfrequenzen und bleibe immer auf dem laufenden!

Du hast dich erfolgreich angemeldet