Select Page

»SETI« entdeckt starkes Signal aus dem Weltall

<span class="dquo">»</span><span class="caps">SETI</span>« entdeckt starkes Signal aus dem Weltall

Quelle: Jean Marc Patras

Sind wir allei­ne im Uni­ver­sum?

Die­se Fra­ge stellt sich die Mensch­heit schon seit tau­sen­den von Jah­ren. Viel­leicht lässt die Ant­wort nicht mehr lan­ge auf sich war­ten, denn das »SETI«-Pro­jekt hat ein sehr star­kes Signal aus dem Deep Space auf­ge­fan­gen.

Bereits im Mai letz­ten Jah­res wur­de das Signal vom »Ratan-600«-Radioteleskop auf­ge­fan­gen. Bis­her hiel­ten die For­scher aus der kau­ka­si­schen Regi­on des »SETI«-Projekts ihre Erkennt­nis­se jedoch geheim, bis sie vor weni­gen Tagen den Schritt an die Öffent­lich­keit wag­ten.
Das Signal stammt aus dem Stern­sys­tem HD 164595 im Stern­bild des »Her­ku­les« mit einer Ent­fer­nung von ca, 94 Licht­jah­ren. Der Hei­mat­stern die­ses Sys­tems ist genau so groß wie unse­re Son­ne, jedoch mit 6,3 Mil­li­ar­den Jah­ren älter. Bekannt ist des Wei­te­ren, dass die­ses Sys­tem bis­her über einen Pla­ne­ten ver­fügt – wei­te­re sind jedoch aber denk­bar mög­lich.

Bedingt durch die Stär­ke des Signals, ver­mu­ten die For­scher, dass es sich um intel­li­gen­tes Leben han­delt. Auf­grund der Beschaf­fen­heit des Signals wäre nur eine hoch­ent­wi­ckel­te Spe­zi­es zu einem solch, gro­ßen Ener­gie­auf­wand fähig. Dies ist jedoch nur eine vage Ver­mu­tung, bewie­sen ist damit noch lan­ge nichts. Fest steht jedoch, dass wir noch eine Wei­le – soll­te es sich um intel­li­gen­tes Leben han­deln – war­ten müs­sen, denn Fern­seh- und Radar­si­gna­le benö­ti­gen 94 Jah­re, um den Aus­gangs­ort des Signals zu errei­chen.

Die Hoff­nung stirbt ja bekannt­lich zuletz­te!!!

 

About The Author

Scotty

"Man erkennt den Autor aus der Schrift vielleicht deutlicher als aus dem Leben." (Johann Wolfgang von Goethe)

Kommentar verfassen

Videos

Loading...

Umfrage

Wie findest du die ersten beiden Episoden von Star Trek Discovery?

Melde dich bei unserem Newsletter an

Melde dich bei unserem Newsletter an

Folge den Sternenflottenfrequenzen und bleibe immer auf dem laufenden!

Du hast dich erfolgreich angemeldet