Select Page

Eigenes Filmuniversum für Star Trek?

Eigenes Filmuniversum für Star Trek?

Quelle: Paramount

Doug Jung, der Co-Autor von Star Trek Bey­ond, setzt sich für ein eige­nes Film-Uni­ver­sum für Star Trek á la Star Wars ein.

Star Trek fei­er­te letz­tes Jahr sein 50. Jubi­lä­um, die­ses Jahr TNG sein 30. Seit dem hat sich die Struk­tur der Geschich­ten, die in Star Trek erzählt wer­den, nicht arg ver­än­dert. Der ein oder ande­re Fan sieht eine Ver­än­de­rung in den neu­en Star Trek Fil­men. Doch auch da lässt sich im all­ge­mei­nen fest­hal­ten, dass die Struk­tur zu den älte­ren Fil­men gleich ist:

Die Crew erhält einen Auf­trag und muss die Föde­ra­ti­on vor einem Böse­wicht beschüt­zen. Oft hat der Auf­trag zu Beginn nichts mit der Haupt­sto­ry zu tun.

Doug Jung, der zusam­men mit Simon Pegg Star Trek Bey­ond geschrie­ben hat, ist der Mei­nung, dass man aus Star Trek noch viel mehr raus­ho­len kön­ne.

Star Trek sei ein Fran­chise, dass ver­schie­de­ne Arten von Fil­men her­vor­brin­gen kön­ne. Er spricht sich daher für ein eige­nes Film­uni­ver­sum aus, ähn­lich wie bei Star Wars. Die Enter­pri­se brin­ge in Star Trek immer ein Block­bus­ter-Action Fee­ling her­vor. Ande­re Ide­en wären, jun­ge Kadet­ten in der Ster­nen­flot­ten­aka­de­mie zu beglei­ten oder den Ster­nen­flot­ten­ge­heim­dienst näher zu beleuch­ten. Jung hebt her­vor, dass man ja nun ver­su­chen wird, die­se Ide­en ansatz­wei­se in Star Trek: Dis­co­very umzu­set­zen. Man sol­le nun aber bereits schon wei­ter den­ken und ein Film­uni­ver­sum ermög­li­chen, das auch Neben­cha­rak­te­re und »klei­ne­re, inti­me­re Hand­lungs­strän­ge« umfasst.

Aktu­ell wird dies von Dis­ney und Lucas­Film Ltd. in Star Wars umge­setzt. Mit Star Wars: Das Erwa­chen der Macht und wei­te­ren kom­men­den Fil­men wird die haupt­säch­li­che Hand­lung in Star Wars fort­ge­setzt. Star Wars: Rouge One spielt als Spin-Off zwar im sel­ben Uni­ver­sum, nutzt als Film aber die Frei­heit, die er bekommt um klei­ne­re Geschich­ten mit Neben­cha­rak­te­ren aus­führ­lich zu erzäh­len.

In Star Trek könn­te man dies mit zahl­rei­chen ver­schie­de­nen Völ­kern, Schif­fen, Pla­ne­ten, Qua­dran­ten, Alli­an­zen, Föde­ra­ti­ons­ein­rich­tun­gen und vie­lem mehr machen. Das Star Trek Uni­ver­sum bie­tet zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten, Neben­strän­ge auf­zu­bau­en und zu beob­ach­ten. Lohnt sich das jedoch für das Kino oder bie­tet sich die­se Frei­heit gera­de für Seri­en an, die theo­re­tisch auch par­al­lel lau­fen könn­ten.

About The Author

Kommentar verfassen

Videos

Loading...

Umfrage

Wie findest du die ersten beiden Episoden von Star Trek Discovery?

Melde dich bei unserem Newsletter an

Melde dich bei unserem Newsletter an

Folge den Sternenflottenfrequenzen und bleibe immer auf dem laufenden!

Du hast dich erfolgreich angemeldet